20€ sparen ab 2 Paar mit dem Code made4u
Image

Was ist ein Hallux valgus?

Als Hallux bezeichnet man die Großzehe unseres Fußes. Es gibt zahlreiche Fehlstellungen der Großzehe wie beispielsweise auch den Hallux rigidus. Valgus bezeichnet die Fehlstellung der Großzehe. Dabei knickt diese im Grundgelenk über die normale Stellung hinaus zur Fußaußenseite. Die Spitze der Zehe zeigt nach innen und überlagert teilweise die zweite Zehe deutlich oder verdrängt diese. Der Zehenballen der Großzehe wirkt durch diese Fehlstellung verdickt. Daher trägt der Hallux valgus auch den Namen Ballenzeh oder Ballengroßzeh. 

Diese Verschiebung beeinflusst unter anderem auch die Zugrichtung der Sehnen und Muskeln, weshalb die meisten Menschen, welche unter einer Hallux Fehlstellung leiden, schmerzliche Einschränkungen der Beweglichkeit der Zehe feststellen.

Welche weiteren Folgeerkrankungen kann der Hallux valgus auslösen?

Das Zusammenspiel aller Knochen und Muskeln sorgt dafür, dass Deine Füße sich bei jeder Bewegung richtig abrollen können. Ist diese Funktion wie durch den Hallux valgus eingeschränkt, kann sich das auf die Füße, die Zehen und den gesamten Bewegungsapparat auswirken.

So reibt der Knochen beim Laufen ständig gegen die Innenseite der Schuhe. Das kann nicht nur sehr schmerzhaft sein, sondern auch zu weiteren Schwellungen und Druckstellen führen sowie eine Schleimbeutelentzündung begünstigen. 

Auch im Mittelfuß sind Schmerzen keine Seltenheit. Der Großzeh kann durch die Fehlstellung nicht mehr die Traglast beim Abrollen der Füße auffangen. Immerhin sind es bis zu 50 %, die normalerweise alleine der Großzeh trägt. So müssen die anderen Zehen einspringen. Die Muskeln, Sehnen und Gelenke sind aber für derartige Belastung nicht ausgelegt, weshalb es beim Laufen zu Schmerzen kommen kann.

Im Verlauf kann der Hallux valgus daher nicht nur Schmerzen beim Gehen auslösen, sondern auch die Gelenke der anderen Zehen schädigen. So kann sich das gesamte Gangbild verändern, bei dem die Stabilität der Fußform eingeschränkt ist und es deshalb aufgrund der Instabilität zu mehr Stürzen kommen kann.

Hallux valgus Einlagen können den Fuß und die umliegenden Zehen entlasten. Auch könnten orthopädische Einlagen für mehr Stabilität sorgen, die Druckstellen durch die Schuhe reduzieren und sich positiv auf die gesamte Fußgesundheit auswirken.

Ursachen: Woher kommt ein Ballenzeh? 

Der Hallux valgus tritt in vielen Fällen zusammen mit einem Spreizfuß auf. Durch die Absenkung des Fußquergewölbes bei dieser Fehlstellung, weichen die Mittelfußknochen auseinander, die Stellung der Zehen wird beeinflusst. 

Bei der Entstehung beider Fehlstellungen spielen erbliche Faktoren eine große Rolle. Eine genetische Vererbung des Hallux valgus ist nämlich durchaus möglich. Kommt dazu eine Veranlagung für schwaches Bindegewebe und das falsche Schuhwerk ist ein Ballenzeh häufig. Außerdem entstehen deutlich mehr dieser Fehlstellungen mit zunehmendem Alter. Dies kann daran liegen, dass vergangene Knochenbrüche oder starke Verletzungen die Entstehung begünstigen.

Außerdem steigt mit zunehmendem Alter auch das Risiko für rheumatische Erkrankungen, welche ebenso wie ein starkes Übergewicht zu einer Bildung beitragen können. 

Einer der am häufigsten genannten Gründe sind enge und unpassende Schuhe. Besonders hochhackige Schuhe wie Pumps zwingen Deine Zehen in eine unnatürliche Position. Sowieso geschwächtes Bindegewebe verliert zusätzlich an Kraft und verstärkt das Risiko für einen Hallux valgus enorm.

Wer bekommt einen Hallux valgus?

Die meisten Menschen, die an einem Hallux valgus leiden, sind Frauen. Und obwohl diese Fußfehlstellung oft im Alter auftritt, kann es auch schon in jungen Jahren zu einem Hallux valgus kommen. In der Regel sind dabei erbliche Faktoren sowie Fußfehlstellungen wie der Spreizfuß ausschlaggebend, die einen Ballenzeh begünstigen können.

Frauen leiden deswegen häufiger an dieser Fehlstellung, weil Schuhe mit hohen Absätzen und spitz zulaufendem Vorfuß das Problem verstärken können. Darüber hinaus sind es auch vor allem Frauen, die meist ein schwächeres Bindegewebe haben.

So kommen bei der Entstehung des Hallux valgus oft mehrere Faktoren zusammen, wobei das Schuhwerk zu den Hauptauslösern zählt. Erkennen kann man das unter anderem daran, dass in Ländern mit vorwiegend heißen Temperaturen, in denen hauptsächlich mit offenen Schuhen oder Barfuß gelaufen wird, der Hallux valgus nur sehr selten vorkommt.

Symptome: Hallux valgus Schmerzen

Image

Eine Ballenzeh Erkrankung verursacht nicht immer Beschwerden, kann aber zu starken Schmerzen führen, vor allem wenn Du keine Maßnahmen zur Entlastung Deiner Füße ergreifst.

Nicht selten leiden Menschen, die einen Hallux valgus besitzen, unter Schmerzen im Großzehengrundgelenk. Diese Schmerzen machen sich vor allem beim Laufen in High Heels an der Fußunterseite, am Ballen, bemerkbar. Sichtbare Veränderungen der Haut können beispielsweise durch Hühneraugen (Clavus) oder Schlieren an der Außenseite der Zehe erkennbar sein. In schlimmeren Fällen kommt es zu schmerzhaften Schleimbeutelentzündungen (Bursitis).

Da der gesamte Bewegungsapparat diese Fehlstellung der Füße eine gewisse Zeit ausgleichen kann, sind Beschwerden zu Beginn eher gering oder sporadisch. Erst wenn es zu einer verstärkten Ballenbildung kommt, können Schmerzen, ein Taubheitsgefühl, Schleimbeutelentzündungen und auch Bewegungseinschränkungen hinzukommen. Daher solltest Du bereits bei den ersten Anzeichen einen Arzt aufsuchen.

So lässt sich der Hallux valgus in drei Stadien einteilen: Zuerst sind es nur kleine Rötungen und Beulen am Gelenk des Mittelfußknochens. Im zweiten Stadium ist schon eine deutliche Verformung des Zehs zu erkennen. Hier können auch die ersten Schmerzen auftreten. In der letzten Phase bestimmt der Schmerz den Alltag und das nicht nur bei Bewegungen, sondern oftmals auch im Ruhezustand.

Einlagen beim Hallux valgus könnten eventuell als erste konservative Maßnahme sinnvoll sein. So könntest Du womöglich verhindern, dass die Fehlstellung sich weiter verschlimmert und Folgeerkrankungen auftreten.

Denn dauerhaft kann eine Fehlstellung Deiner Füße oder Zehen auch ganzheitliche Probleme nach sich ziehen. Um Deinen Fuß zu entlasten, kann es sein, dass Du Deinen Fuß falsch belastest und durch einen schiefen Gang beispielsweise Deine gesamte Wirbelsäule belastest. Dies kann neben starken Rücken-oder Nackenschmerzen auch zu Schmerzen in der Hüfte führen.

Icon check
Handgefertigt

Individuelle Fertigung von erfahrenen Orthopädietechniker*innen.

Icon check
Kompromisslos

Du erhältst bei uns die gleiche Einlagenqualität wie bei einer stationären Versorgung.

Icon check
Zeitsparend

Du kannst Deine komplette Einlagenversorgung von Zuhause aus erledigen.

craftsoles orthopädische Einlagen mit ärztlicher Verordnung

Wer stellt die Diagnose beim Hallux valgus?

Am besten Du wartest bei den ersten Symptomen nicht allzu lange und ziehst einen Arzt zurate. In der Regel kann ein Orthopäde oder Fußchirurg schnell feststellen, ob es sich um einen Hallux valgus handelt und wie weit die Fehlstellung schon fortgeschritten ist.

Er wird sich Deinen Fuß genau anschauen und dabei auf Schwellungen, Druckstellen und insbesondere auf die Ausrichtung Deiner Zehen sowie auf den Mittelfußknochen achten. Dabei wird er Deinen Fuß gründlich abtasten und Dir wahrscheinlich einige Fragen zu alltäglichen Gewohnheiten, dem Grad der Schmerzen und familiären Vorbelastungen stellen.

Ein Röntgenbild, bei dem Du stehst, gibt zudem Aufschluss über die Belastung, die auf Deinen Fuß ausgeübt wird. Auch eine womöglich bereits bestehende Arthrose kann dadurch bestimmt werden.

Seltener wird im Anschluss daran ein MRT verordnet. Meist wird es durchgeführt, wenn es noch Unklarheiten gibt oder das Ausmaß des Hallux valgus noch konkreter bestimmt werden muss.

Behandlungsmöglichkeiten des Hallux 

Eine Hallux valgus Fehlstellung sollte auf jeden Fall behandelt werden, da die Zehendeformität im Laufe der Zeit ohne Behandlung stärker wird und auch stärkere Symptome mit sich bringen kann. Solltest Du eine Fehlstellung Deiner Großzehe feststellen oder unter Schmerzen leiden, solltest Du auf jeden Fall eine ärztliche Betrachtung vornehmen lassen. 

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten des Hallux valgus. Je nachdem, wie weit die Fehlstellung vorangeschritten ist, unterscheidet man zwischen konservativen sowie chirurgischen Behandlungsansätzen. Da diese Fehlstellung häufig mit einer Fußfehlstellung zusammenhängt, solltest Du diese immer mitbehandeln.

Das Ziel jeder Behandlung ist es, vorhandene Schmerzen zu reduzieren, das Fortschreiten des Hallux valgus zu verhindern und die Fehlstellung zu korrigieren. Darüber hinaus ist es wichtig, die volle Funktionsfähigkeit der Großzehe wieder herzustellen, damit die anderen Zehen nicht weiter belastet werden.

Es gibt einige konservativen Methoden, die Du ausprobieren kannst, um die Fehlstellung ohne Operation zu lindern. Dazu gehören maßgefertigte Einlagen beim Hallux valgus sowie spezielle Schienen, die Deine Füße entlasten könnten.

Salben, Medikamente und Training: beschwerdefrei mit dem Hallux valgus

Durch gezielte Hallux valgus Übungen kann die Muskulatur und das Bindegewebe Deiner Füße gestärkt werden. Unterschiedliche Gymnastik- oder pPhysiotherapeutische Übungen helfen Deinen Zehen dabei effektiv in einer gesunden, natürlichen Position zu bleiben und verringern in frühen Stadien Schmerzen.

Lass Dir die Übungen am besten von einem Fachmann zeigen. Physiotherapeuten sowie der Orthopäde sind meistens die richtigen Ansprechpartner. Sie werden Dir auch einige Tipps für den Alltag sowie Übungen für zu Hause mit auf den Weg geben können, um den Hallux valgus und dessen Symptome zu lindern.

Des Weiteren kommen bei schmerzhaften Hallux valgus Entzündungen Salben oder entzündungshemmende Medikamente zum Einsatz sowie Nachtlagerungsschienen, welche die Zehen über Nacht in ihrer natürlichen Stellung halten. Alternativ kann man den Hallux valgus tapen, um für mehr Stabilität zu sorgen. 

Konservative Therapie mit Einlagen gegen Hallux valgus

Mit orthopädischen Einlagen bei Hallux valgus kannst Du Deine Fußfehlstellung sowie den Spreizfuß und die Fehlstellung der Zehen gezielt korrigieren. Maßgefertigte Einlagen zielen vor allem darauf ab, Deine Schmerzen zu lindern und Deinen Fuß bewusst an den Stellen zu unterstützen, an denen er Unterstützung benötigt. Sie geben Dir und Deinen Füßen Stabilität und stärken die Fußmuskulatur. 

Beim Hallux valgus können Einlagen zudem den Druck, der nun auf die Mittelfußknochen entsteht, lindern. Die anderen Zehen werden dadurch entlastet und Schmerzen könnten womöglich weniger auftreten. Hallux valgus Einlagen können die Fehlstellung allerdings nicht heilen, sondern nur dazu beitragen, dass der Fuß entlastet wird und eventuell keine Folgeschäden Deines Bewegungsapparats beeinträchtigen.

Gibt es so etwas wie Hallux valgus Schuhe?

Einlagen für enge Businessschuhe

Mittlerweile gibt es auch Schuhe, die gezielt für Entlastung sorgen und beispielsweise mit Aussparungen oder Polsterungen des Ballens Deinen Fuß unterstützen sollen. Wichtig ist aber nur, dass Du passendes und bequemes Schuhwerk nutzt. Mit orthopädischen Einlagen kannst Du alle Deine Schuhe passend ausstatten. 

Bei einer besonders stark ausgeprägten Fehlstellung ist eine dauerhafte Beschwerdefreiheit nur durch eine Hallux valgus Operation möglich.

Wann eine Operation hilfreich sein kann

Eine Operation ist meist die letzte medizinische Maßnahme, die ergriffen wird. In der Regel ist die Fehlstellung des Zehs bereits sehr weit fortgeschritten und der Schmerz fast unerträglich, wenn Ärzte zu einer Operation raten.

Meist erfolgt der Eingriff unter örtlicher Betäubung ohne Vollnarkose. Das Ziel ist es, die normalen anatomischen Verhältnisse Deines Fußes und der Zehen so gut wie möglich wiederherzustellen. Es gibt unterschiedliche Verfahren, die sich nach der Ausprägung des Hallux valgus richten. Oft kommen auch Implantate zum Einsatz, die dauerhaft im Fuß verbleiben, um die Fehlstellung langfristig zu korrigieren.

Hallux valgus mit Einlagen vorbeugen

Eine weitere effektive Methode könnten Einlagen beim Hallux valgus sein, um die Erkrankung vorzubeugen und den weiteren Krankheitsverlauf zu mildern.

Craftsoles-Einlagen kannst Du in nur wenigen Schritten online maßgefertigt und genau nach Deinen ganz persönlichen Bedürfnissen konfigurieren. Beantworte uns einfach einige wenige Fragen und wir schicken Dir das 2D-Abdruck-Set direkt nach Hause.

Dann musst Du nur noch die Anleitung befolgen, alles an uns zurückschicken und in wenigen Tagen haben wir Dir Hallux valgus Einlagen in Sanitätshaus-Qualität gefertigt. Ob für Deine Wanderschuhe, Sicherheitsschuhe oder Alltagsschuhe – mit unseren Einlagen kannst Du Deine Füße überall entlasten.

Du hast Fragen? Oder möchtest mehr über den Ablauf erfahren? Mit unserer Videoberatung kannst Du direkt von Zuhause aus mit einem unserer Orthopädietechniker sprechen und Dir eine Versorgung mit Deinen individuellen orthopädischen Einlagen beim Hallux valgus noch angenehmer machen.

Hier geht es zu unserem Konfigurator.

Dein craftsoles Team

Hast Du Fragen?

Kontaktiere gerne unseren Kundenservice Mo. - Fr. von 09 - 18 Uhr und Sa. von 11 - 16 Uhr.

craftsoles Kundenservice

Das könnte Dich interessieren

Interests
Unsere Einlagen

Individuelle Einlagen nach Maß - Immer der richtige Fit. Entdecke unsere verschiedenen Einlagentypen.

Plantarfasziitis oder Fersenschmerzen
Schmerzen in der Ferse: Fersensporn

Stechend oder brennend, als stecke ein Nagel in der Ferse: So beschreiben Menschen mit einem Fersensporn ihre hartnäckigen Schmerzen. Einlagen können Abhilfe schaffen.

Interests
Einlagen bei Rückenschmerzen

Der Alltag kann Deinem Rücken ganz schön zusetzen. Bewegungsmangel, Übergewicht, Stress und Haltungsfehler können zu starken Rückenschmerzen führen, welche Dich im Alltag ausbremsen und stark einschränken können. Einlagen können Dir helfen!

Nichts verpassen und 5€ Gutschein sichern.

Mit unserem kostenfreien monatlichen Newsletter halten wir Dich regelmäßig auf dem Laufenden. Dazu gibts 5€ als kleines Dankeschön für Dein Interesse.

Informationen dazu, wie craftsoles mit Deinen Daten umgeht, findest du in unseren AGB.