20€ sparen ab 2 Paar mit dem Code made4u

Wie Du bereits in unserem Beitrag zur Anatomie des Fußes erfahren konntest, ist unser Fuß ein sehr komplexes Gebilde aus unzähligen Muskeln, Sehnen, Bändern und Knochen. Diese sind vor allem, weil tagtäglich unser gesamtes Gewicht auf ihnen lastet, anfällig für Verletzungen und Krankheiten.

Einige häufige Erkrankungen des Fußes haben wir auf unseren Seiten zu Fehlstellungen näher betrachtet. Wir möchten natürlich nicht nur auf mögliche Fehlstellungen Deiner Füße, wie Plattfuß, Senk-, Knick- und Spreizfuß oder Fersensporn eingehen, sondern Dich auch über sonstige Krankheiten informieren, welche für Deine Schmerzen verantwortlich sein können und Deine Füße belasten.

Die 5 häufigsten Fußkrankheiten und welche Therapiemöglichkeiten Dir Einlagen von craftsoles bieten, möchten wir Dir in diesem Beitrag vorstellen.

Image

Hallux valgus

Die Fußkrankheit Hallux valgus kann genetisch bedingt sein, durch falsches Schuhwerk ausgelöst werden oder durch Fehlstellungen wie den Spreizfuß sowie durch Knochenbrüche und Traumata entstehen. Diese Fußerkrankung lässt sich meist auf den ersten Blick erkennen, denn die Großzehe neigt sich deutlich zu den anderen Zehen, während der Fußballen nach außen gewölbt ist.

Bei dieser Fehlstellung besteht vor allem die Gefahr der Entwicklung einer Arthrose oder Versteifung des Gelenks. Problematisch ist zudem, dass sich die Schmerzen schnell auf die Kniegelenke und Wirbelsäule ausweiten, da durch die Deformation eine Veränderung des Laufverhaltens hervorgerufen wird. 

Schmerzen, welche mit einer solchen Veränderung einhergehen, können mit orthopädischen Einlagen gut gelindert werden. Sie sorgen beim Abrollen für eine Druckentlastung im Fußballen und stützen Deinen Fuß. Einlagen lindern in diesem Zuge auch die Versteifung des Großzehengrundgelenks und können Schmerzen im Ruhezustand verringern.

Fehlstellungen der kleinen Zehen

Durch einen Ballenzeh können häufig die Entstehung von Kleinzehendeformitäten wie Hammerzehen oder Krallenzehen begünstigt werden. Sie treten zumeist in Verbindung mit anderen Fehlstellungen, wie dem Spreizfuß auf. Ein typisches Symptom dieser Kleinzehenfehlstellung ist die Bildung von Schwielen, welche von schmerzenden Zehen begleitet werden.

Durch stützende Schuheinlagen, welche die Unterseite deiner Zehenspitzen weich betten, werden Deine Zehen entlastet und die Schmerzen gelindert. Mit einem sogenannten Zehenhügel-Polster werden Deine Zehen gestützt und schmerzhafte Schwielen verhindert.

Hallux rigidus

Ähnlich wie der Hallux valgus ist auch der sogenannte Hallux limitus, der Hallux rigidus eine Erkrankung der Großzehe und des dazugehörigen Gelenks. Bei dieser Fußkrankheit ist das Großzehengrundgelenk von Arthrose befallen. Die Ursache lässt sich meist nicht eindeutig klären. Allerdings können erbliche Faktoren und Verletzungen sowie eine Fehl- und Überbelastung die Fußerkrankung begünstigen. Frauen leiden zudem statistisch häufiger als Männer an dem Hallux rigidus.

Betroffene empfinden zunehmend Schmerzen und leiden unter Rötungen sowie Schwellungen. So kann dieser Zustand das gesamte Gangbild verändern und aufgrund der Fehlbelastung weitere Folgebeschwerden an Knien und Hüfte auslösen.

Diese abnutzungsbedingte Versteifung und zunehmende Bewegungseinschränkung des Grundgelenks tritt häufig einseitig auf und lässt sich bereits früh in der Jugend feststellen. Da craftsoles Einlagen individuell angefertigt werden, können sie auch einseitig auf Deine Beschwerden angepasst werden. Deine individuellen Einlagen entlasten den betroffenen Zeh und stützen Deinen Ballen, wodurch Schmerzen gelindert werden.

Icon check
Handgefertigt

Individuelle Fertigung von erfahrenen Orthopädietechniker*innen.

Icon check
Kompromisslos

Du erhältst bei uns die gleiche Einlagenqualität wie bei einer stationären Versorgung.

Icon check
Zeitsparend

Du kannst Deine komplette Einlagenversorgung von Zuhause aus erledigen.

Digitus Quintus Varus

Schmerzende Füße - wie helfen Faszienübungen?

Der sogenannte Schneiderballen entsteht in Folge einer Fehlstellung des kleinen Zehs und ist in vielen Fällen eine Begleiterscheinung eines Spreizfußes. 

Der kleine Zeh steht stark nach Außen ab und wird durch enge Schuhe häufig nach iInnen gedrückt. Durch den Druck entstehen Schwielen, starke Hornhaut und Schwellungen im Ballenbereich. Vor allem das Sitzen im Schneidersitz belastet Deinen Fuß, wenn Du unter dieser Fehlstellung leidest. Daher kommt übrigens auch der Begriff Schneiderballen, da Schneider früher bei ihrer Arbeit auf dem Boden im sogenannten Schneidersitz saßen.

Frauen leiden weitaus häufiger unter dieser Zehenfehlstellung, da das Tragen hoher Schuhe und der damit einhergehende stärkere Druck auf die Zehen sie begünstigen. Mit Einlagen in Deinen Schuhen entlastest Du Deine Füße und linderst den Druck auf die betroffenen Stellen. Vor allem, wenn bei Dir ein Spreizfuß diagnostiziert wurde, solltest Du diesen mit orthopädischen Einlagen behandeln.

Achillodynie

Die Achillodynie ist ein Schmerzsyndrom Deiner Achillessehne. Häufig entsteht dieser Schmerz durch eine Entzündung oder Überlastung der Sehne, beispielsweise durch sportliche Betätigung. Nicht selten geht mit einem starken Schmerz auch eine Schwellung einher. Im schlimmsten Fall kann Deine Sehnen sogar reißen. Nicht nur eine falsche Lauftechnik oder Überlastung beim Sport strapaziert Deine Achillessehne.

Sowohl falsches Schuhwerk als auch starkes Übergewicht können zu Reizungen führen. Kommt dann noch eine Fußfehlstellung erschwerend hinzu, ist es wichtig, Deinem Körper ein wenig Unterstützung zu geben. Um Dich davor zu schützen und Langzeitfolgen zu verhindern, kannst Du mit orthopädischen Einlagen Deine Körperhaltung korrigieren und Deine Ferse stützen, wodurch Deine Achillessehne entlastet wird und die Reizung verringert wird.

Wie sich Fußprobleme auf Deine gesamte Gesundheit auswirken können

Deine Füße tragen das gesamte Körpergewicht und bilden damit sozusagen das Fundament Deines Bewegungsapparates. Fußkrankheiten und Fehlstellungen beschränken sich demnach nicht nur auf Deine Füße, sondern können eine Vielzahl von Folgeerkrankungen verursachen. Dazu gehören Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Achsenverschiebungen von Ober- und Unterschenkeln sowie ein Schiefstand des Beckens und der Wirbelsäule.

Aber auch Deine Muskeln können dadurch beeinträchtigt werden. Bist Du öfter verspannt und leidest an Rückenschmerzen? Oder hast Du immer wieder aus unerklärlichen Gründen Kopfschmerzen? Vielleicht steckt eine Fußerkrankung hinter Deinen Beschwerden.

Nagelpilz vorbeugen craftsoles

Wie Fußkrankheiten an der Haut sichtbar werden

Hier eine Druckstelle, dort eine Blase, wiederkehrende Schwellungen und Rötungen – nicht immer sind neue Schuhe oder das falsche Schuhwerk der Auslöser für Deine Beschwerden. Wenn die Symptome regelmäßig von Schmerzen in den Gelenken begleitet werden und nicht auf Deine Schuhe zurückzuführen sind, solltest Du einen Fachmann um Rat fragen. Denn diese Zeichen könnten ein erstes Warnsignal sein, das mit Deinen Füßen etwas nicht stimmt.

So können sich Fußkrankheiten auf die Haut auswirken und das, bevor andere Symptome hinzukommen. Eine vermehrte Hornhautbildung sowie Rötungen und Druckstellen können bereits weit vor einer Deformierung der Zehe auftreten. Allerdings solltest Du die Beschwerden nicht mit einer Hautkrankheit am Fuß verwechseln.

Daher ist es wichtig, dass Du bei Veränderungen und Schmerzen einen Orthopäden aufsuchst, der bei Dir eine umfangreiche Fußdiagnose vornimmt. Er kann eine mögliche Krankheit an Deinen Füßen erkennen und Dir zu einer geeigneten Therapie raten oder Dich im Falle einer Hautkrankheit am Fuß direkt an einen Spezialisten überweisen.

Wie Dich craftsoles bei Fußerkrankungen unterstützen kann

Um Deinen Füßen etwas Gutes zu tun und Schmerzen zu lindern, musst Du nicht immer langwierige Behandlungen beim Arzt durchlaufen. Einlagen können die Ursachen vieler Fußkrankheiten ausgleichen und die starke Belastung Deiner Füße lindern.

So könnten Dir orthopädische Einlagen helfen, Deine Fehlstellungen zu korrigieren, dem Fuß mehr Stabilität zu verleihen und das Risiko für Folgeerkrankungen des Bewegungsapparates minimieren. Dieses kleine Zubehör in Deinem Schuh entlastet zudem Deinen Fuß und kann für jedes Schuhwerk maßgefertigt werden.

Mit craftsoles Einlagen wird das auch von Zuhause aus super einfach. Gib einfach alle Schmerzen und Erkrankungen in unserem ausführlichen Fragebogen an und unsere qualifizierten Orthopädietechniker können Deine Einlagen individuell auf Deine Bedürfnisse anpassen.

Bitte stell sicher, dass Du dich vorher von einem Arzt untersuchen lässt, um genau die richtigen Einlagen für Deine Füße zu erhalten.

Ob für Deine Alltagsschuhe, Arbeitsschuhe, Businessschuhe oder Wanderschuhe – worauf wartest Du also noch? Gönn Deinen Füßen ein bisschen Entlastung. Hier geht's zum Konfigurator.

Wir freuen uns auf Dich!

Dein craftsoles-Team

Hast Du Fragen?

Kontaktiere gerne unseren Kundenservice Mo. - Fr. von 09 - 18 Uhr und Sa. von 11 - 16 Uhr.

craftsoles Kundenservice

Das könnte Dich interessieren

Dein individuelles Paar Einlagen von craftsoles
Warum craftsoles?

In unserer Meisterwerkstatt beschäftigen wir hochqualifizierte Orthopädietechniker*innen, die Dir Deine neuen Einlagen perfekt an Deinen Fuß anpassen.

Unsere Einlagentypen Alltagseinlage mit Microlederbezug
Unsere Einlagen

Für jeden Schuh die passenden Einlagen. Von Alltagsschuh, über Business bis hin zum individuellen Sportschuh fertigen wir Dir Deine passenden Einlagen.

Senk Knick Spreizfuß
Orthopädische Einlagen bei Senk-, Knick- und Spreizfuß

Senk-, Knick- oder Spreizfüße sind häufig. Diese Fußfehlstellungen sind gut mit orthopädischen Einlagen von craftsoles in den Griff zu bekommen. Sie werden individuell für Deine Füße maßgefertigt. Damit die Fußfehlstellung sich nicht verschlimmert und zu Problemen in Knie, Rücken oder Nacken führt.

Nichts verpassen und 5€ Gutschein sichern.

Mit unserem kostenfreien monatlichen Newsletter halten wir Dich regelmäßig auf dem Laufenden. Dazu gibts 5€ als kleines Dankeschön für Dein Interesse.

Informationen dazu, wie craftsoles mit Deinen Daten umgeht, findest du in unseren AGB.