20€ sparen ab 2 Paar mit dem Code made4u
Fußschmerzen
Fussschmerzen

Schmerzende Füße bei Übergewicht

Dorothea
16. April 2021

Zuerst einmal die Frage: Verursacht Übergewicht eigentlich schmerzende Füße?

Die Antwort: Ja und nein. Zumeist kommen verschiedene Faktoren zusammen, die schmerzende Füße begünstigen. Übergewicht kann zu Fußfehlstellungen führen, zum Beispiel zu Plattfüßen. In der Folge kann es zu schmerzenden Füßen kommen. Andererseits können Fußfehlstellungen auch angeboren sein und durch Übergewicht verstärkt werden. 

Aber Übergewicht kann auch direkt und ohne Fehlstellungen schmerzende Füße verursachen, zum Beispiel bei einer höheren Belastung beim Wandern oder langem Stehen. Es ist also nicht so einfach. Lerne hier die wichtigsten Faktoren kennen, die neben Übergewicht zu Fußschmerzen beitragen und erfahre, was Du dagegen tun kannst. 

Fußschmerzen durch Übergewicht: Diese Faktoren sind entscheidend

Es ist eine Mischung aus fehlender Bewegung, auf die sehr viel Bewegung folgt, angeborenen oder erworbenen Fußfehlstellungen und – wie so oft – falschen Schuhen. 

Übergewicht und Fußfehlstellungen

Ob nun die Fußfehlstellung oder das Übergewicht zuerst da war, beides bedingt schmerzende Füße. Kommt zu einer Fußfehlstellung Übergewicht hinzu, können sich die Auswirkungen der Fehlstellung verstärken. Dazu gehören neben Schmerzen auch Druckstellen an den Füßen sowie Entzündungen oder Schmerzen im Rücken und den Knien. Andererseits belastet Übergewicht Deinen gesamten Haltungsapparat, also auch die Füße. So kann starkes Übergewicht schon bei Kindern eine Ursache für Fußfehlstellungen sein. 

Übergewicht ist eine der häufigsten Ursachen für einen Senkfuß, also eine leichte Absenkung des Längsgewölbes. Liegt die Fußsohle im Moment der Belastung sogar fast vollständig auf dem Boden auf, leidest Du unter einem Plattfuß. In beiden Fällen ist die Fußmuskulatur zu schwach, um das Fußgewölbe zu unterstützen. 

Begünstigt wird der Senkfuß zusätzlich durch zu wenig Bewegung und zu enge oder zu hohe Schuhe – was alles Faktoren sind, die zu schmerzenden Füßen beitragen. Der Senkfuß tritt häufig mit anderen Fehlstellungen auf, der Knick-Senkfuß oder Spreiz-Senkfuß sind die häufigsten Kombinationen. Übergewicht verursacht auch Fußschmerzen, wenn sich ein Fersensporn gebildet hat. Hier kommt es an der Ferse zu einer Überlastung, die durch falsche Schuhe und Fehlstellungen noch verstärkt wird. So ein Dornenvorsatz am Knochen ist äußerst schmerzhaft. Orthopädische Einlagen können bei einem Fersensporn abfedernd und schmerzlindernd wirken. 

Auch bei Fehlstellungen wie einem Spreizfuß oder einem Spitzfuß kann Übergewicht zu stärkeren Beschwerden führen. Die zusätzlichen Kilos belasten die Füße zusätzlich, es kann zu Reizungen der Sehnen kommen, häufig ist ein Ballenzeh (Hallux valgus) die Folge. Hier drückt die Außenseite der Großzehe gegen den Schuh, was an sich schon schmerzhaft ist. Bei starkem Übergewicht kann sich die Belastung erhöhen, was wiederum zu stärkeren Fußschmerzen führen kann.

Schmerzende Füße durch fehlendes Training

Wenn Du Dich einige Zeit lang nur sehr einseitig oder wenig bewegt hast, wurden auch Deine Füße zu wenig trainiert. Wenn Du dann sehr plötzlich an Bewegung – ob Joggen, Spazierengehen oder ein höheres Aktivitätslevel im Job – zulegst, können schmerzende Füße die Folge sein. 

Temporäre Überlastungen

Schmerzende Füße bei Übergewicht können auch ein vorübergehendes Phänomen sein. Wenn Du mit einer Sportart oder sportlichen Freizeitaktivitäten begonnen hast, stellt das erst einmal eine große Herausforderung für Deine Füße dar. Es kommt durch die neue Bewegung womöglich zu einer Überlastung. 

Mit Fußübungen, Massagen und dem richtigen Schuhwerk unterstützt Du Deine Füße dabei, sich schnell an die neuen Bewegungsmuster zu gewöhnen. Wenn Du eine Fußfehlstellung wie etwa Plattfüße hast und mit Sport beginnst, kannst Du auch Einlagen tragen, die Deinen Fuß bei seiner neuen Aufgabe unterstützen. 

Tipps gegen Fußschmerzen durch Übergewicht

Wie Du nun weißt, begünstigen neben dem Übergewicht viele Faktoren schmerzende Füße und verstärken sich gegenseitig. Es kann deshalb empfehlenswert sein, das Problem „Fußschmerzen“ von mehreren Seiten aus anzugehen. 

Die Wurzel der Schmerzen anpacken: Abnehmen

Wenn Du unter starkem Übergewicht leidest, kann es empfehlenswert sein ein paar Kilos abzunehmen. So lassen sich oft viele Faktoren für schmerzende Füße reduzieren: Belastungsbedingte Fußfehlstellungen, Überbelastungen und vielleicht drückendes Schuhwerk durch geschwollene Füße. 

Das Abnehmen geht zumeist mit mehr Bewegung einher, was wiederum die Fußmuskulatur stärkt – das kann eine echte Win-Win-Situation für Dich und Deine Füße sein.

Barfußgehen regt an

Eine weitere Möglichkeit um die Fußmuskulatur zu stärken ist das Barfußgehen. Weicher Waldboden, die Wiese oder der Barfußpfad im Park: Die unterschiedlichen Untergründe können wie eine Fußreflexzonenmassage wirken, was bei schmerzenden Füßen durch Übergewicht eine Wohltat sein kann.

Gymnastik für starke Füße

Indirekt können auch Übungen Fußschmerzen reduzieren, die durch Übergewicht entstehen. Mit kurzen Trainingseinheiten für Deine Füße kannst Du nämlich eine gesunde Haltung unterstützen, was wiederum Fehlbelastungen entgegenwirken kann. 

Die richtigen Schuhe zur Entlastung

Um schmerzende Füße bei Übergewicht zu verhindern, sollten auch die richtigen Schuhe ausgewählt werden. Wenn Du hohe Schuhe magst, solltest Du darauf achten, dass sich Dein Gewicht möglichst gut verteilt. Bei hohen Schuhen liegt ein Großteil des Gewichts auf dem Vorfuß. Ist diese Fläche beispielsweise bei spitzzulaufenden Schuhen sehr klein, kann es sehr schnell zu enorm schmerzenden Füßen oder bei ungeübten Trägerinnen sogar ernsthaften Verletzungen führen. Was für Normalgewichtige gilt, gilt genauso für Menschen mit Übergewicht: Die Schuhe sollten nicht zu klein oder zu schmal sein.

Orthopädische Einlagen gegen begünstigende Faktoren

Wenn Du Übergewicht hast und bemerkst, dass Du in unterschiedlichen Situationen Fußschmerzen hast, können orthopädische Einlagen unterstützend wirken. Bei Sportarten wie dem Joggen, die den Fuß stark beanspruchen, kann Übergewicht zu schmerzenden Füßen führen. Orthopädische Einlagen, die den enormen Druck abfedern, können hier schmerzlindernd wirken.

Hast Du eine Fußfehlstellung und führt die in Kombination mit Übergewicht zu schmerzenden Füßen, kannst Du mit orthopädischen Einlagen an Deiner Fehlstellung arbeiten. Je nachdem ob Du einen Fersensporn, Senkfuß oder Ballenzeh hast, bieten sich verschiedene Arten von Einlagen an, die Du Dir bei Craftsoles individuell anfertigen lassen kannst. Mit der Behandlung einer Fußfehlstellung gibt es einen Faktor weniger, der Fußschmerzen bei Übergewicht begünstigt. 

Das könnte Dich interessieren

Fußschmerzen Knöchel
Arthrose: Können Einlagen helfen?

Ob die Arthrose imFuß, imKnieoder die Arthrose imGroßzehengrundgelenk: Immer ist die Erkrankung mit Schmerzen verbunden. Aber ein gesunder Lebensstil und kleine Helfer wie Arthrose-Einlagenkönnen Dir unter Umständen Erleichterung verschaffen.

Einlagen Rezept
Orthopädische Einlagen online auf Rezept

Unsere Orthopädiemeister fertigen dann Deine craftsoles Einlagen entsprechend der ärztlichen Verordnung für Dich an. Wie unserRezeptservicefunktioniert und worauf Du achten musst erklären wir Dir hier im Blog.

Plattfuß
Einlagen bei Plattfüßen

Egal ob angeboren oder im Lauf des Lebens erworben: Ein Plattfuß (lat. pes planus) kann das Laufen beeinträchtigen. Die schmerzhaften Folgen dieser Fußfehlstellung können durch craftsoles Schuheinlagen abgemildert werden. Individuell auf Deine Füße angepasst, betten die maßgefertigten Einlagen Deinen Fuß so, dass die Schiefstellung ausgeglichen wird.